Ihr MUSIKPARTNER in STARNBERG

Das Musizieren

Das Musizieren einzelner oder mehrerer Menschen erzeugt Schallwellen, Tonhöhen, Klänge und Rhythmen, die uns bewegen, ergreifen, rühren und anregen.

Wir können uns diesen Wirkungen nicht entziehen, denn wir Menschen haben zwar Augenlider, die wir im Bedarfsfall schließen können, aber keine "Ohrenlider". Wir müssen alles hörend an- und in uns aufnehmen. Nicht zu vergessen: Das Musizieren bringt Spaß! Zu erleben, wie andere sich angesprochen fühlen, sich anzustrengen, um ein bestimmtes Stück spielen zu können und zu erleben, dass es gelingt, - das verschafft tiefe Befriedigung, Zufriedenheit und Selbstbewusstsein. "Ich kann was, ich bin was."

"In einer Zeit, in der scheinbar nur noch Rationalität, Pragmatismus und Spezialistenwissen einen hohen gesellschaftlichen Stellenwert genießen, ist es dringend geboten, den Menschen als Sozialwesen wieder in den Mittelpunkt zu rücken. Dazu gehört unbedingt die Musikerziehung.
Optische und akustische Wahrnehmung, das heißt individuelles Erleben und Empfinden, sind sicher ein sehr wichtiges Faktum bei der Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen."

Die ehemalige stellvertretende umweltpolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion Ulrike Mehl